Steve Kaufman "SAK"

Steve Kaufman "SAK"

* 1960 - 2010

Kunstsammler auf der ganzen Welt kennen den Namen des Amerikaners Steve Kaufman. Mit ihm erlebt die Pop Art - jene Kunstrichtung, die in den 60er Jahren vorfabrizierte Gegenstände der Konsumwelt in plakativem Stil per Siebdruck auf Leinwand brachte - ein ausdruckvolles Revival. Die Werke von Steve Kaufmann werden immer beliebtere Objekte der Modern Pop Art.

Kunstwerke von Steve Kaufman "SAK":

Batman vs. Riddler

100 Campbells Soup Cans

Marilyn Red Dress Living In The Comic World

Sex and the City

Dirty Harry in the Dead Pool

Einstein Blue

Marilyn Stamp Blue

Marilyn Pop signature Orange

Luxury Icons

Sinatra Ol' Blue Eyes

Van Gogh 4 Panel

Apple

Yellow Bel Air

Pink Cadillac

Red Buick

1967 Ford Mustang GT500M Fastback

Pretty Woman

Jacqueline Kennedy

Gone With The Wind

Elvis Jailhouse Rock

The Beatles - Welcome to fabulous Las Vegas Blue

Wall Street

Marilyn Stamp Signature

Euro Vault, Coke and Marilyn Monroe

Marilyn on Pillow

Elton John - Goodbye Yellow Brick Road

Homage to Dali Tiger

Fidel Castro Cohiba

Rat Pack Lights Up Las Vegas

Marilyn in Black Halter on Red

Elvis Vegas $$$

Beatles red

Beatles Covers

Beatles black white

Beatles Faces

Stardust

Rat Pack + Johnny Carson at Kiel Opera House in St. Louis

The Sensational Frank Sinatra

Liberty

Marilyn Hollywood

Marilyn Cuddle Me

Chanel No 5

Dollar Bills

OUT TO LUNCH

Liberty with stars

Multicar

Shelby GT 500

Cobra

Liberty 2

Beatles Las Vegas

Beatles St Peppers Lonely Hearts Club Band

Marilyn Dior

Moneytree

Beatles red

Marilyn Mask

Marilyn Blue

Marilyn Grey

Bono

Las Vegas Casino

Marilyn Playboy Magazine Nude

Marilyn Hollywood 2

Beatles color

Marilyn pink

Shelby

Jasper Johns

Picasso glass

Homage Lichtenstein glass

Tom Wesselmann Still life Girl with dove

Collage

„A Quitter never wins and a Winner never quits.“ Steve Kaufman

BIOGRAPHIE

Steve Kaufman (geb. 29. Dezember 1960 in Bronx, New York - † 12. Februar 2010 in Vail, Colorado), ein amerikanischer Pop-Art-Künstler, der vor allem für seine Verwendung von lebhaften Farben bekannt war. Außerdem trieb Steve Kaufman die Verwendung des Siebdruckverfahrens aktiv voran.

Bereits 1968, mit nur 8 Jahren, hatte Steve Kaufman die erste Ausstellung im Macy's New York und anschließend im „Whitney Museum“ New York.

Von 1978 - 1981 besuchte er die School of Visual Arts und kam in Kontakt mit Andy Warhol. Anschließend arbeitete er in Warhols Factory als Assistent und es entwickelte sich eine Freundschaft zwischen den zweien. In dieser Zeit erhielt der Künstler, dessen voller Name Steve Alan Kaufman war, auch seinen Nickname "SAK" von Andy Warhol. Dieser setzt sich, wie unschwer zu erkennen ist, aus den Initialen seines Namens zusammen.

1982 folgte eine Gemeinschaftsausstellung mit Keith Haring und der Abschluss an der School of Visual Arts mit Ehrendiplom.

Nach Andy Warhols Tod malt Steve Kaufman mehrere Werke seines Freundes für Kunden fertig, um kurz darauf sein eigenes Studio zu eröffnen: Das 'Art Studio', wo er Obdachlosen aus New York einen Arbeitsplatz schenkte. SAK malte Porträts von ihnen, die in 46 Städten auf Bussen gezeigt wurden und womit 4.72 Millionen USD zu ihren Gunsten gesammelt wurde.

Anfang der 1990er Jahre erhielt Steve Kaufman die Auszeichnung für den „Underground Artist of the year“ und trat in FoxTV, MTV und verschiedenen Radio Shows auf.

Es folgte die Eröffnung seines Art-Studios in Los Angeles, wo er Ex-Gang Kinder aus dem Gefängnis mit Kunst vertraut machte und ihnen eine zweite Chance gab. Steve Kaufman arbeitet an seinen weltweit erfolgreichsten Unikaten und Editionen von Marilyn Monroe, Muhammad Ali, Jacky Kennedy, James Dean, Frank Sinatra, Elvis Presley, Mozart, Einstein, Picasso und vielen anderen mehr und war der erste Künstler, der eine Brücke zwischen Marvel Comics (Spiderman) und DC Comics (Superman) in Zusammenarbeit mit Stan Lee herstellen konnte.

1996 fertigte Steve Kaufman das Wandgemälde "35th Year History of Caesar´s Palace" für das Caesar´s Palace in Las Vegas an. Es folgten weitere Auftragsarbeiten, wie von der Firma „Campbell Soup“ zum Anlass des 100-jährigen Bestehens der Firma oder dem Van-Gogh-Museum in Amsterdam, für das er ein Porträt von Van Gogh malte, um das junge Publikum an die Klassik heranzuführen.

Weiters bemalte er ein Harley-Davidson Motorrad mit einem Cohiba Zigarren Sujet, dessen Tank später sogar von Fidel Castro handsigniert wurde.

In seiner Schaffenszeit kreierte Steve Kaufman 2 neue Stile namens "Portrait Collage" und "Museum Art", welche seine 14. und 15. Stilrichtungen wurden. Vergleichbar war nur Picasso, welcher ähnlich viele Stile hatte. Nicht nur deshalb war es 2000 eine Premiere, als Steve Kaufman die Auszeichnung der "Picasso Academy of Fine Art in Spain", als bis heute einziger amerikanischer Künstler, bekam.

Es folgten Ausstellungen in Japan, Europa und den USA, wo 2001 die Enthüllung des Werkes "September 11th Memorial" im Ceasar´s Palace in Las Vegas zelebriert wurde.
Zwei Jahre später ehrte der damalige Bürgermeister von Las Vegas, Oscar Goodman, Steve Kaufman und erklärte den 21. Mai 2003 zum offiziellen Steve Kaufman Tag in Las Vegas.

2004 veröffentlicht der Künstler, nach einem Treffen mit Präsident Clinton, ein Portrait von diesem und 2005 genehmigte Papst Johannes Paul ein von Steve Kaufman gemaltes Werk in seinem Büro im Vatikan aufzuhängen.

2008 gelang ihm der endgültige Durchbruch, als die Ausstellung in der Centaur Galerie in Las Vegas seine Gemälde auf Augenhöhe neben Picasso, Chagall und Dali hängt. Diese Ehre veranlasste ihn zu Hommagen an seine großen künstlerischen Idole Liechtenstein, Picasso und Dali.

Im darauf folgenden Jahr wurde Coca-Cola auf Steve Kaufman aufmerksam und veranlasste den Ankauf großformatiger Werke. Als sich dies herumsprach, folgten weitere Ankäufe von Privatsammlungen. Werke des Künstlers Steve Alan Kaufman befinden sich unter anderem in Händen von Bill Clinton, Celine Dion oder Puff Daddy.

SAK war ein Aktivist und ein großzügiger Mensch. Insgesamt hat Steve Kaufman zu seinen Lebzeiten mehr als 1.500 Wohltätigkeitsorganisationen unterstützt.

* Steve Kaufman stirbt am 12. Februar 2010 im jungen Alter von nur 49 Jahren. Seine Bilder und sein gesamtes künstlerisches Werk haben Geschichte geschrieben und werden auch in Zukunft sehr geschätzt werden.

Eine Auswahl an Ausstellungen post mortem:

2012 "This is POP ART!" im "El Museo de Pasión de Valladolid" in Spanien
2013 “Pure Pop Art”im "Marcos Valcárcel Cultural Center" in Ourense, Galizien, Spanien
2014 “Icons of Pop Art, Then and Now” im "Museo Casa Enzo Ferrari" (im Haus des Ferrari Museums) in Modena, Italien
2014 Eröffnung der Ausstellung von Vittoria Sgarbi
2014 “Mozart State II,” ein Porträt von Wolfgang Amadeus Mozart welches 1997 von Steve Kaufman gemalt wurde, ist permanent in die internationale Stiftung "Mozarteum" (Salzburg, Österreich) aufgenommen worden.
2015 “Steve and Me” - Die Annäherung von Steve Kaufmans Pop-Art und der Reflexion von Nik Pichlers Kunstfotografie. Die große Eröffnung fand am 5. März 2015 im "Studio" am Naschmarkt in Wien statt.
2018 "A Tribute to Steve Kaufman" Novomatic Forum, Wien